Suche

Zur Navigation | Zum Seitenanfang | Zur Standortanzeige

Herzlich Willkommen

im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen!

Naturpark-Karte

Veranstaltungen

27.08.2016, 15:00 Uhr

Lebensraum Moor: Faszinierende Moorbewohner entdecken

mehr erfahren / weiterlesen

24.09.2016, 15:00 Uhr

Radtour auf den Spuren der Eiszeit: Maritime...

mehr erfahren / weiterlesen

29.10.2016, 15:00 Uhr

Indian Summer im Fullener Wald

mehr erfahren / weiterlesen

26.11.2016, 15:00 Uhr

Zigtausend Wintergäste im Bargerveen

mehr erfahren / weiterlesen


Erleben Sie die Einzigartigkeit des Ökosystems Moor im einst größten zusammenhängenden Moorgebiet Mitteleuropas. Einmalig präsentiert der Naturpark ein buntes Landschaftsmosaik mit ockergelben und erikafarbenen Sand- und Heideflächen, blaugrünen Mooren und bräunlichen Torfabbaugebieten, frischgrünen Weiden und goldenen Getreidefeldern – ein außergewöhnlicher Natur- und Erlebnisraum.
Der Naturpark ist Lebensraum vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten, Erholungsraum für Naturliebhaber und Erlebnisraum für Wiederentdecker natürlicher und kultureller Schätze.
Hier informieren wir Sie über die Natur und Kultur im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen, über unsere Projekte und was es für Sie zu entdecken und erleben gibt.



Öffentliche Ausschreibung der einheitlichen Entwicklung des grenzüberschreitenden Freizeitwegenetzes im deutschen Teil des Internationalen Naturpark Bourtanger Moor - Bargerveen

Einführung von Knotenpunktsystemen für
  • Radfahren (im Folgenden: FKS): Projektlaufzeit 01.09.2016 – 30.06.2017
  • Wandern (im Folgenden: WKS): Projektlaufzeit 01.01.2017 – 31.05.2018
im deutschen Teil des Internationalen Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen (im Folgenden „INP“) analog zu den teilweise schon vorhandenen und in der Weiterentwicklung stehenden Knotenpunktsystemen in der Provinz Drenthe (NL)
sowie Vernetzung mit dem niederländischen Teil des INP zu einer Einheit

Vorbemerkung

Der im Jahr 2006 gegründete INP liegt im Dreieck zwischen den deutschen Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim und der niederländischen Provinz Drenthe. Mitglieder des INP-Trägervereins sind neben den beiden Landkreisen und der Provinz die Gemeinden Geeste, Twist und Wietmarschen, die Städte Haren (Ems) und Meppen sowie die niederländische Gemeente Emmen. Gemeinsam setzen sich die INP-Mitglieder für eine nachhaltige und grenzüberschreitende Regionalentwicklung im sog. INP-Entwicklungsbereich ein, der insgesamt eine Fläche von 810 qkm aufweist, davon 500 qkm auf deutscher Seite.

Im Bereich der Freizeitwege-Infrastruktur sind die INP-Teile auf deutscher und niederländischer Seite immer noch völlig unterschiedlich entwickelt und ausgestattet, was der angestrebten einheitlichen Regionalentwicklung entgegensteht. Denn Voraussetzung für einen stärker ausgeprägten grenzüberschreitenden Besucherverkehr sind einheitliche Infrastruktur- und Servicestandards für die Besucherlenkung in Verbindung mit einer weitgehenden grenzübergreifenden Verknüpfung von Freizeitwegen und Erlebniseinrichtungen im bislang noch nicht als Einheit wahrgenommenen INP.

Beiderseits der Grenze werden bislang zwei sehr unterschiedliche Wegweisungssysteme verwendet. Grenzüberschreitende Wegeführungen existieren deshalb kaum. Insgesamt führt dies dazu, dass im INP auch zehn Jahre nach seiner Gründung ein grenzüberschreitender Besucherverkehr nur in Ansätzen feststellbar ist. Aus diesem Grund soll im gesamten INP-Gebiet ein einheitliches und grenzüberschreitendes Knotenpunktsystem nach niederländischem Vorbild für Radfahrer und Wanderer aufgebaut und damit eine große Bruchstelle im dt-ndl. INP-Angebot geschlossen werden. Für das im NL-INP bestehende FKS sind dafür lediglich einige wenige Anpassungen und grenzüberschreitende Verbindungen erforderlich, die von den niederländischen Mitgliedern in Eigenregie vorgenommen werden.

Abweichend davon muss das WKS im gesamten INP erstmals eingerichtet werden. Allerdings kann das erheblich kleinteiligere WKS nicht flächendeckend ausgewiesen werden. Es muss auf die interessanten Flächen konzentriert werden, wobei mehrere grenzüberschreitende Verbindungen dieser „Wanderinseln“ erfolgen sollen. Auch hier erfolgt die Umsetzung im NL-INP durch die niederländischen Partner in Eigenregie.

Art der Vergabe

Die Ausschreibung wird als öffentliche Ausschreibung gemäß den Vorschriften der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen, Teil A (VOL/A) durchgeführt.

Vergabestelle

Internationaler Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen e.V.
Ordeniederung 2
D - 49716 Meppen

Ansprechpartner

Fragen und Hinweise zu den Vergabeunterlagen und zum Gegenstand des Auftrags sind in Textform (Brief, Fax oder E-Mail) zu richten an

Internationaler Naturpark Bourtanger Moor - Bargerveen e.V.
Ordeniederung 2, D - 49716 Meppen

Inga Groenke (D):
+49(0)5931 445008
groenke@emsland.com
www.naturpark-moor.de

Danielle Koop (NL):
+49(0)5931 444008
koop@emsland.com
www.natuurpark-veenland.nl

Leistungszeitraum

Die gesamten Arbeiten für das Fahrradknotenpunktsystem, einschließlich der Ausschilderung müssen bis zum 30.06.2017 abgeschlossen sein.

Die gesamten Arbeiten für das Wanderknotenpunktsystem, einschließlich der Ausschilderung müssen bis zum 31.05.2018 abgeschlossen sein.

Fristen

Ablauf der Angebotsfrist: Dienstag, den 23.08.2016, 12.00 Uhr

Die Angebotsöffnung erfolgt am 23.08.2016 um 12:00 Uhr im Kreishaus II, Zimmer 008. Bei Ausschreibungen nach VOL sind Bieter zur Angebotsöffnung nicht zugelassen.

Angebotsabgabe

Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag bei der oben bezeichneten Stelle einzureichen. Das Angebot muss vor Ablauf der oben genannten Angebotsfrist in Papierform per Post oder per Bote bei der oben bezeichneten Vergabestelle eingehen. Der Bieter trägt das Risiko des frist- und formgerechten Eingangs des Angebotes bei der Vergabestelle. Der Bieter kann sein Angebot bis zum Ablauf der Angebotsfrist schriftlich berichtigen oder zurückziehen. Nachträgliche Änderungen, Ergänzungen oder eine Rücknahme des Angebots sind als solche zu kennzeichnen und in einem verschlossenen Umschlag bei der Vergabestelle bis zum Ende der Angebotsfrist einzureichen.

Der Bieter hat im Angebot anzugeben, ob für den Gegenstand des Angebots gewerbliche Schutzrechte bestehen oder von dem Bieter oder anderen beantragt sind. Der Bieter hat stets anzugeben, wenn er erwägt, Angaben aus seinem Angebot für die Anmeldung eines gewerblichen Schutzrechtes zu verwerten.

Für die Erstellung des Angebots werden keine Vergütung oder Kostenerstattung gewährt. Die Angebotsunterlagen gehen in das Eigentum der Vergabestelle über.

Bezeichnung und Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können

An diesem Auftrag Interessierte können die Vergabeunterlagen unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse anfordern bei:

Internationaler Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen e.V.
Inga Groenke (Kreishaus II, Zimmer 008)
Ordeniederung 2
49716 Meppen
Tel.: +49(0)5931 44 50 08
Fax: +49(0)5931 44 36 44
E-Mail: info@naturpark-moor.de

Die Ausschreibungsunterlagen werden den Bietern per E-Mail übersandt.

Der Naturpark auf facebook:

www.facebook.com/naturparkmoor

Zum Seiteninhalt | Zum Navigation | Zum Seitenanfang | Zur Standortanzeige