Suche

Zur Navigation | Zum Seitenanfang | Zur Standortanzeige

Umweltbildung - Das Spannungsfeld von Natur und Technik am Beispiel von Torfabbau und Moorschutz im südwestlichen Internationalen Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen

Naturschutz

Die Information, Darstellung und Erlebbarkeit der Entwicklungsgeschichte der bestehenden Kulturlandschaft Moor bildet den Kern dieses Projektes. Im Emsland Moormuseum wurde eine Informationseinheit – bestehend aus einer Dauerausstellungseinheit und fünf Außenstationen – zur Sensibilisierung und Information mit dem Schwerpunkt industrieller Torfabbau und dessen historischen Wurzeln im Kontext der sich seit den 1970er Jahren etablierenden Moorschutzmaßnahmen entwickelt. Dabei wird sowohl die historische Entwicklung der Moornutzung und –besiedlung als auch des Naturschutzgedankens im Zusammenhang mit dem aktuellen Stand der Diskussion bezüglich Moorschutz beleuchtet. Dies ist umso relevanter als der Torfabbau noch einige Jahre anhalten wird und somit der Moorschutz immer im Kontext hierzu erfolgt.

Adresse: Geestmoor 6, 49744 Geeste-Gr. Hesepe
Telefon: +49 (0)5937-709990
Internet: www.moormuseum.de
Projektträger: Emsland Moormuseum
Umsetzungsdauer: 2009 bis 2010
Gesamtinvestitionskosten: 240.000 €
Fördermittel: 240.000 €

Zum Seiteninhalt | Zum Navigation | Zum Seitenanfang | Zur Standortanzeige